Projekt: „Hand an Hand…“

Elderly hands. Helping hands of young adult and senior women. Care and elderly concept.

Im Januar 2022 wird ein neues Projekt ins Leben gerufen, welches durch Spenden der „Fondation Ste Zithe“ finanziert wird.

Es handelt sich um eine telefonische, anonyme und vertrauliche Beratung für pflegende Angehörige.

Laut Bericht der Sozialversicherung 2020 wurden von 15.136 Pflegeempfängern in Luxemburg insgesamt 10.054 Personen zu Hause gepflegt. Pflegende Angehörige sind oft „stumme“ und absolut unerlässliche Akteure der Betreuung zu Hause. Ohne sie könnten alle pflegebedürftigen Menschen kaum von professionellen Diensten allein betreut werden. Es bestehen diverse Angebote für pflegende Angehörige oder Helfer. Nur leider erfahren wir allzu oft, dass pflegende Angehörige vielfältigen Krankheitsbildern ausgeliefert sind und wie gering die Informationen bei den Betroffenen ankommen. Krankheit, Einsamkeit, Überforderung, das Erfahren eigener Grenzen oder der Verlust einer geliebten Person machen vielen Menschen zu schaffen. Häufig sind die Familien überfordert und es besteht ein großer Redebedarf. Sie fühlen sich allein gelassen mit ihren Sorgen und Ängsten.

Der Gesprächspartner bei „Hand an Hand…“ hat jederzeit ein offenes Ohr. Er wertet nicht, gibt Beratung und Orientierung für alle die eine schwierige Zeit durchleben.

Die telefonische Beratung wird dienstags von 9.00 – 11.00 Uhr und freitags von 17.00 – 19.00 Uhr unter der Nummer +352 691 644 644 angeboten. Die Gespräche werden von einer Sozialarbeiterin entgegengenommen die sie mehrsprachig und bestmöglich berät und unterstützt.

Line DIEDERICH

Assistante sociale ZithaMobil